Wie können Sie Ihr Kind mehrsprachig erziehen?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Kind mehrsprachig zu erziehen, haben Sie sich vielleicht schon einmal gefragt, wie Sie das am besten tun sollten. Auf diese Frage möchte ich Ihnen nicht nur eine Antwort geben, sondern exakt 9 Tipps, wie Sie Ihr Kind mehrsprachig erziehen können.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Bücher
  • Videos

1möglichst schnell

Führen Sie die zweite Sprache, die Sie Ihrem Kind beibringen möchten, möglichst schon von Geburt an oder sobald wie möglich ein. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind innerhalb der ersten drei Jahre durch das Prinzip der Nachahmung eine Sprache am besten lernen kann. Nutzen Sie diese Zeit!

2beide Eltern

Wenn Sie als Eltern beide die zweite Sprache sprechen, dann sollten Sie diese konsequent zu Hause sprechen.

3ein Elternteil

Wenn nur ein Elternteil die zweite Sprache spricht, dann sollte er oder sie diese ausschließlich mit dem Kind sprechen.

4Geduld

Haben Sie Geduld. Einige zwei- oder mehrsprachige Kinder benötigen mehr Zeit, um sprechen zu lernen, holen dann aber schnell auf.

5Vorteile

Seien Sie zuversichtlich. Die neuesten Forschungen haben ergeben, dass Kinder, die zwei- oder mehrsprachig aufwachsen, mehr Vor- als Nachteile haben.

6positive Einstellung

Denken Sie positiv. Die Gefühle Ihres Kindes in Bezug auf die zweite Sprache, hängen stark von Ihrer Einstellung als Eltern ab.

7Kreativität

Seien Sie kreativ. Lesen Sie Bücher, schauen Sie Videos, suchen Sie Brieffreunde in der zweiten Sprache.

8Kontakt mit Familie

Beziehen Sie die Großeltern oder andere Familienmitglieder mit ein, die darauf bestehen können, dass Ihr Kind nur in der zweiten Sprache mit ihnen spricht.

Versuchen Sie auch in der näheren Umgebung möglichst häufig mit der zweiten Sprache in Berührung zu kommen. Besuchen Sie Nachbarschaften, essen Sie in Restaurants oder besuchen Sie kulturelle Veranstaltungen, wo die zweite Sprache gesprochen wird.

9spielerischer Kontakt

Knüpfen Sie zusammen mit Ihrem Kind Kontakt mit anderen Kindern, welche die zweite Sprache sprechen – in Spielgruppen, außerschulischen Programmen, zweisprachigen Kindergärten oder Schulen.

Wenn möglich, reisen Sie in Gebiete, in denen die zweite Sprache gesprochen wird.

10mehrsprachige Schule

Wenn Sie als Eltern keine Fremdsprache sprechen (selbst wenn Sie eine sprechen) und dennoch eine Zwei- oder Mehrsprachigkeit fördern möchten, sollten Sie eine Schule, in der die zweite (fremde) Sprache unterrichtet wird, so genannte language immersion schools, als eine der besten Möglichkeiten, Ihr Kind mehrsprachig zu erziehen, in Erwägung ziehen.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Stepnell / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?