Flohsamenschalen & Bentonit – Darmreinigung leicht gemacht

Die natürliche Darmreinigung mit Flohsamenschalenpulver (Psyllium) und Heilerde (Bentonit) ist seit Jahrzehnten ein bewährter Klassiker bei Detoxkuren. Da die beiden Stoffe vielfältigst auf positive Weise in unserem Organismus wirken, nehmen immer mehr Menschen sie auch im Alltag zu sich.

Eine gesunde Darmflora spiegelt sich direkt wieder in einem widerstandsfähigen Immunsystem. Viele chronische Schmerzen und Krankheiten können durch diese Art der Detox drastisch reduziert werden.

In diesem Beitrag liefern wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur korrekten Einnahme dieser tollen Naturstoffe, damit auch Sie diese im Rahmen einer effektiven Darmreinigung und Gesundheitsprophylaxe einsetzen können.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr!
  • Bentonit Mineralerde
  • feinst vermahlen
  • Flohsamenschalen

1Flohsamenschalen (Psyllium)

Diese aus Indien stammende Heilpflanze hat eine regulierende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Aufgrund der enthaltenen Ballaststoffe quillt sie stark im Darm auf, bindet dabei Wasser und regt die Darmbewegungen an. Genialerweise wirkt Psyllium sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall und ist als Quellmittel eine ideale Unterstützung, um Übergewicht zu reduzieren. Es reguliert die Schleimschichtbildung im Darm und lockert Ablagerungen im Verdauungssystem. Somit unterstützen Flohsamenschalen aktiv bei der Lösung von Toxinen sowie Stoffwechselabfallprodukten.

Flohsamenschalen unterstützen jedoch nicht nur die Regeneration und Entschlackung Ihres Verdauungssystems. Sie kämpfen auch in besonders wirkungsvoller Weise gegen das sogenannte Metabolische Syndrom an, zu dem die heutzutage vier bekanntesten Risikofaktoren Übergewicht, hohe Blutzuckerwerte, Bluthochdruck und hoher Blutfett- bzw. Cholesterinspiegel gehören. Somit bietet Psyllium erwiesenermaßen bedeutende Schutzmechanismen zur Herz- und Gefäßgesundheit.

Hinweis: Kaufen Sie für diese spezielle Detox nur feinst vermahlenes Flohsamenschalenpulver - und keine Flohsamen -, um eine optimale Wirkung zu garantieren.

2Heilerde namens Bentonit

Bentonit ist eine durch vulkanische Aktivität entstandene Mineralerde. Aufgrund seiner hohen Absorptionsfähigkeit bindet es die vom Psyllium aus dem Darmtrakt gelösten Ablagerungen, Giftstoffe, Schwermetalle etc. und schädlichen Bakterien wie ein Schwamm an sich. In der Folge können diese toxischen Stoffe über den Stuhl ausgeschieden werden. Aus diesem Zusammenspiel ergibt sich die hoch wirksame Kombination von Flohsamenschalen und Bentonit.

Bentonit ist auch bekannt als effektives Hausmittel bei Lebensmittelvergiftungen, bei diversen Schwellungen und bei Hautausschlägen – hier jedoch in äußerlicher Anwendung. Achten Sie jedenfalls darauf, dass Sie Bentonit für die innerliche Einnahme in Lebensmittel- bzw. Arzneimittelqualität kaufen.

3Anwendung und Dosierung

Sie können Psyllium und Bentonit sowohl in Pulver- als auch in Kapselform erwerben. Die lose Pulverform hat den Vorteil der leichteren individuellen Dosierung. Denn es ist anzuraten, mit einer kleinen Menge, die stufenweise gesteigert werden kann, den Darm langsam an die Darmreinigung zu gewöhnen. Vom Zeitraum her können Sie diese natürliche Entgiftung und Entschlackung je nach Stärke des vorliegenden Darmproblems über den Zeitraum von einer Woche bis hin zu etwa drei Monaten durchführen.

Achten Sie jedenfalls darauf, nach einer intensiveren Darmreinigung mit Psyllium und Bentonit den Aufbau einer gesunden Darmflora mithilfe eines natürlichen Probiotikums zu unterstützen.

Und so wird's gemacht:

Lösen Sie 1 - 2 Teelöffel Heilerde in etwas Wasser, Saft etc. (jedoch nicht in tierischer Milch, die die Quellung verhindert) auf. Am besten verwenden Sie hierfür einen sogenannten Shaker mit Deckel. Fügen Sie sodann 1 - 2 Teelöffel Flohsamenschalenpulver hinzu, rühren Sie diese gut mit etwas zusätzlicher Flüssigkeit ein. Trinken Sie diese Lösung sofort – sonst haben Sie eine gallertartige Masse zu löffeln! Anschließend unbedingt weitere Flüssigkeit (mind. 250 ml) trinken.

Beachten Sie, dass je mehr Flüssigkeit Sie während dieser Darmreinigung trinken, desto effizienter ist diese und umso besser und energiegeladener werden Sie sich fühlen. Zusätzlich zur gewohnten Flüssigkeitszufuhr benötigt unser Organismus also mindestens zwei bis drei Liter mehr Flüssigkeit während der Einahme von Psyllium und Bentonit.

Die Einnahme dieser Mischung sollte auf leeren Magen erfolgen, d.h. mindestens eine Stunde vor bzw. nach einer Mahlzeit. Beginnen Sie mit einem Shake morgens und steigern Sie je nach Verträglichkeit und gewünschter Darmreinigungsintensität auf drei bis maximal vier Shakes täglich. Am leichtesten kombinieren Sie mehrere Shakes pro Tag mit einem gleichzeitigen Saft- und Suppenfasten.

Wenn Sie mehrere Portionen täglich zu sich nehmen, können Sie dies über einen Zeitraum von drei bis vierzehn Tagen durchführen, soferne keine gesundheitlichen Probleme bestehen. Eine Tagesration von nur einem Shake können Sie auch über längere Zeit hinweg einnehmen.

Idealerweise ist diese Darmreinigung zu kombinieren mit regelmäßigen Einläufen, z.B. mithilfe eines Irrigators, mit dessen Hilfe mehrere Liter reinen warmen Wassers durch den Darm laufen zur zusätzlichen Entschlackung und Stimulierung des Dickdarms. Viele Menschen müssen zunächst eine Hemmschwelle überwinden, um sich dem Thema der Einläufe zu widmen und sind überrascht, wie angenehm sich diese anfühlen!

4Wichtige abschließende Hinweise

  • Achtung Wechselwirkungen: Zwischen der Einnahme von Flohsamenschalen und Bentonit einerseits und Arzneimitteln wie auch der Pille andererseits sollten mindestens zwei Stunden liegen.
  • Kontraindiziert ist die Einnahme von Psyllium und Bentonit bei akuten Entzündungen und/ oder Verengungen des Magen-Darm-Trakts, bei Verdacht auf Darmverschluss und bei Organerkrankungen, die reichliches Trinken verbieten. Auch für Kinder unter zwölf Jahren ist dieses Präparat aufgrund fehlender Erfahrungswerte nicht geeignet.
  • Wie bereits oben erwähnt, unterstützen Sie den Aufbau einer gesunden Darmflora nach der Darmreinigung mithilfe eines natürlichen Probiotikums.
  • Schließlich kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass Sie - je nach Dosierung - zusätzlich zumindest zwei Liter Wasser bzw. Flüssigkeit zu sich nehmen müssen bei der Einnahme dieses stark wirksamen Quellmittels!

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Sven G / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?

  • E.

    Hi, also ich tue meinem Darm täglich etwas Gutes ;). Es kommt einfach auf die richtige Sitzhaltung auf unseren modernen Sitztoiletten an. Denn ich konnte durch einiges an Recherchearbeit herausfinden, dass man einige Darmkrankheiten mit Hilfe der richtigen Sitzhaltung aufm Klo und mit Benutzung eines geeigneten Toilettenhockers behandeln und sogar verbeugen kann. Ich stelle einen Hoca vors Sitzklo, auf diesen positioniere ich meine Füße im korrekten Abstand, das schreibt einem der Toilettenhocker auch vor, und schon sitze ich in diesem ärztlich empfohlenen 35 Grad Winkel für meine gründliche und flott ablaufende Darmreinigung. Die gehockte Haltung ist anfänglich ein wenig unbequem, denn wir sind die Hocke einfach nicht mehr gewöhnt, auch wenn wir anatomisch für den Hockgang ausgelegt sind. In vielen Ländern, insbesondere in asiatischen, hocke die Menschen nach wie vor für die ganz natürlichen Geschäfte. Seit ich die Hocke bewusst praktiziere, habe ich viel weniger Darmbeschwerden. Mit Blähungen oder Verstopfungen habe ich seit geraumer Zeit nicht mehr zu kämpfen. Also einfach einmal die ganz natürliche Heilungsmethode ausprobieren.