Lohnt sich der New York City Pass?

Wer in New York ist will natürlich am liebsten ALLES besichtigen. Doch wer einmal auf die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten in New York wie die Freiheitsstatue, das Metropolitan Museum of Modern Art oder das Empire State Building schielt, der schreckt erstmal zurück. New York ist aufregend, aber New York ist leider nicht billig. Genau deshalb gibt es den New York City Pass. Ein New York City Pass ermöglicht euch ermäßigten Eintritt zu den besten New York Sehenswürdigkeiten und Museen in New York. Genau genommen gibt es mehr als einen New York City Pass. Wir stellen euch drei verschiedenen Versionen vom New York City Pass vor und sagen euch, ob und wann sich ein solcher Pass überhaupt lohnt.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Planung
  • Zeit

1Der City Pass

Der City Pass ist ein New York City Pass, der Coupons zu insgesamt sechs festgelegten verschiedenen Sehenswürdigkeiten bietet. Dazu gehören das Observatorium im Empire State Building (mit Audio Tour), das American Museum of Natural History, das Metropolitan Museum of Art, das Museum of Modern Art, The Top of the Rock ODER das Guggenheim Museum sowie die Freiheitsstatue / die Ellis Island Fähre ODER eine Circle Line Cruise.

  • Für Erwachsene liegt der Preis des City Passes aktuell bei 114 Dollar, Kinder zahlen 89 Dollar.

Der New York City Pass kann entweder online gebucht werden oder am Schalter an einer der Attraktionen im Pass. Der City Pass ist 9 Tage lang gültig, das Startdatum kann beim Kauf festgelegt werden.

Für wen lohnt sich dieser New York City Pass? Wer tatsächlich alle 6 Sehenswürdigkeiten auf dem Pass anschauen möchte, spart mit dem Pass etwa 80 Dollar. Ein weiterer Vorteil ist, dass Besucher mit dem City Pass nicht anstehen müssen, sondern direkt vorgelassen werden - angesichts der ellenlangen Schlangen in New York ein eindeutiges Plus.

Doch wem Schlangestehen nichts ausmacht, kann auch viele der Sehenswürdigkeiten im New York City Pass billiger ohne den Pass anschauen. So haben zum Beispiel das Museum of Natural History und das Metropolitan Museum of Art nur einen empfohlenen Eintrittspreis. Besucher können also auch viel weniger zahlen und die Museen trotzdem anschauen. Das Museum of Modern Art wiederum bietet Freitag nachmittags freien Eintritt. Für knapp bemessenere Reisebudgets lohnt es sich also eher, die kostenlosen Angebote zu nutzen und die vollen Preise für die restlichen Sehenswürdigkeiten zu zahlen.

Liberty
Photo von Mobilus In Mobili / CC BY

2Der New York Pass

Ein weiteres New York City Pass Angebot ist der New York Pass. Der Pass sieht aus wie eine Kreditkarte und ermöglicht Eintritt zu insgesamt 80 New York Attraktionen. Er wird wie eine Chipkarte einfach bei den einzelnen Sehenswürdigkeiten vor einen Sensor gehalten und schon kann's losgehen.

Den New York Pass gibt es als Tagespass oder als New York City Pass für 2, 3, 5, 7 oder 10 Tage. Gegen einen Aufpreis von 29 Dollar kann man ab dem 2-Tage-Pass auch den New York Hop-on Hop-off Bus mit auf die Karte laden. Die Preise gliedern sich folgendermaßen:

  • Tageskarte: 90 Dollar für Erwachsene, 60 Dollar für Kinder
  • 2-Tages-Pass: 140 Dollar für Erwachsene, 100 Dollar für Kinder
  • 3-Tages-Pass: 180 Dollar für Erwachsene, 140 Dollar für Kinder
  • 5-Tages-Pass: 185 Dollar für Erwachsene, 131 Dollar für Kinder
  • 7-Tages-Pass: 204 Dollar für Erwachsene, 140,25 Dollar für Kinder
  • 10-Tages-Pass: 221 Dollar für Erwachsene, 148,75 Dollar für Kinder

Was ihr sonst noch über diesen New York City Pass wissen solltet: Der Pass wird aktiviert, sobald ihr ihn zum ersten mal nutzt. 1 Tag bedeutet ein Kalendertag, nicht 24 Stunden. Das heißt: Wenn ihr ihn zum ersten Mal um 15 Uhr nachmittags nutzt, gilt ab Mitternacht schon der 2. Tag. Der Pass gilt immer nur für eine Person und bei 15 der 80 angebotenen Sehenswürdigkeiten könnt ihr die Warteschlange überspringen. Den City Pass könnt ihr bis zu 12 Monate im Voraus online bestellen.

Doch lohnt sich dieser New York City Pass? Der City Pass bietet sicherlich mehr als andere vergleichbare Angebote und ihr könnt vor allem mit den mehrtägigen Pässen viel sparen. Dieser Pass lohnt sich aber wirklich nur dann, wenn ihr wirklich viel besichtigen wollt. Wer also möglichst viele Museen besuchen möchte und die Zeit und Energie hat sich alle Sehenswürdigkeiten auf dem City Pass anzuschauen - für den lohnt sich dieser Pass. Wer eher von Stadtviertel zu Stadtviertel spazieren und nur ausgewählte Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, kann gut auf diesen New York City Pass verzichten.

3Smart Destinations New York City Pass

Smart Destinations bietet zwei verschiedene New York City Pässe, den Explorer Pass und den Build it Yourself Pass. 

Der Explorer Pass bietet, je nach Paket, 3, 5, 7 oder 10 verschiedene Attraktionen auf einem Pass. Er ist 30 Tage nach der ersten Nutzung gültig und geht preislich bei 76 Dollar los. Ihr könnt eure Attraktionen aus über 50 Sehenswürdigkeiten zusammenstellen und müsst dabei auch nicht vorher entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten ihr auf den New York City Pass packt.

  • 3 Sehenswürdigkeiten Pass: 76 Dollar für Erwachsene, 59 Dollar für Kinder
  • 5 Sehenswürdigkeiten Pass: 119 Dollar für Erwachsene, 85 Dollar für Kinder
  • 7 Sehenswürdigkeiten Pass 149 Dollar für Erwachsene, 105 Dollar für Kinder
  • 10 Sehenswürdigkeiten Pass: 179 Dollar für Erwachsene, 125 Dollar für Kinder

Smart Destinations bieten auch Paket-Pässe mit vorher ausgewählten thematischen Touren, wie zum Beispiel den Romantic New York City Pass oder den Spectacular City Views Pass.

Mit der zweiten Variante, dem Build it Yourself Pass, könnt ihr euch aus einer Liste eure 2 bis 3 Top-Sehenswürdigkeiten zu ermäßigten Preisen aussuchen und selbst zusammenstellen. Der Preis richtet sich dann natürlich nach den Sehenswürdigkeiten, die ihr auswählt.

Lohnt sich der New York City Pass von Smart Destinations? Das kommt darauf an, wie genau ihr eure Reise vorher geplant habt. Wenn ihr genau wisst, welche Sehenswürdigkeiten ihr sehen wollt, kann sich ein Paketpreis lohnen. Wichtig ist, dass ihr im Vorfeld die Preise genau rechercheirt, da ihr ansonsten mit dem Smart Destination Pass manchmal sogar mehr zahlt als für die einzelnen Sehenswürdigkeiten.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Metropolitan Transportation Authority of the State of New York / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?

Wie backe ich Bananenkuchen?

Hier noch ein Kuchenrezept für die Kleinen. Der leckere Bananenkuchen! AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach Was man braucht:BackpulverBananenButterEierMehlZucker 1Zutaten 1/2… Weiterlesen»