Wie sorge ich als Unternehmenschef für ein angenehmes Arbeitsklima?

Als Geschäftsführer eines Unternehmens liegt es in Ihren Händen, für ein angenehmes Arbeitsklima zu sorgen. Wir geben Ihnen nachfolgend einige Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren können.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Sorgen Sie für das leibliche Wohl!

Ein wichtiger Faktor, um den Mitarbeiter bei Laune zu halten, ist die Verpflegung. Eine ausreichende Wasserzufuhr ist wichtig für die Konzentration. Das heißt, Sie sollten unbedingt ausreichend Getränke zur Verfügung stellen. Neben Wasser darf es auch gerne eine vielseitige Auswahl an Säften oder Softdrinks sein. Natürlich dürfen Tee und viel Kaffee im Büroalltag nicht fehlen. Hierfür eignen sich Automaten zum Beispiel von Klix, die häufig sogar Suppen und weitere warme Speisen wie Getränke im Angebot haben. Um weiterhin für das leibliche Wohl zu sorgen, können Sie frisches Obst sowie ein wenig Nervennahrung in Form von Schokolade, Keksen oder anderen Süßigkeiten bereitstellen. Um eine großzügige Mittagspause zu gewährleisten, sollten Sie Ihren Mitarbeitern auch ein warmes Mittagessen ermöglichen. Wenn Sie keine eigene Kantine im Haus haben, könnten Sie Ihren Mitarbeitern zum Beispiel einen kleinen finanziellen Zuschuss geben, wenn diese sich von außerhalb etwas zu essen besorgen müssen. Eine Mikrowelle sowie Herdplatten sind außerdem ein absolutes Muss.

2Schaffen Sie angenehme Räumlichkeiten!

Ein weiteres ausschlaggebendes Kriterium, damit sich Ihre Mitarbeiter bei der Arbeit wohlfühlen, sind die Räumlichkeiten. Dazu zählt natürlich als erstes die Lage. Ihr Unternehmen sollte möglichst zentral liegen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und schnell zu erreichen sein. Dies ist sowohl für den Mitarbeiter als auch für den Kundenbesuch sehr wichtig. Auf diese Weise können sich Ihre Arbeitnehmer in der Mittagspause nicht nur schnell etwas zu essen besorgen, sondern auch andere Tätigkeiten wie Arzt-, Post- oder Apothekenbesuche einfach abwickeln. Die Räumlichkeiten des Unternehmens sollten natürlich auch eine schöne und angenehme Atmosphäre ausstrahlen. Das heißt: Keine zu kleinen oder zu großen Büroräume, viel frische Luft, eine angenehme Farbgestaltung sowie ein schönes Wohndesign. Holen Sie sich zum Beispiel Anregungen bei einem Innenarchitekten oder in Fachzeitschriften. Auch das Mobiliar sollte möglichst neu und hochwertig sein.

3Seien Sie kommunikativ und ansprechbar für Ihre Mitarbeiter!

Ganz entscheidend für ein gutes Arbeitsklima ist natürlich auch der Umgang mit Ihren Mitarbeitern. Kommunikation ist – wie so oft – alles. Gehen Sie respektvoll miteinander um, zeigen Sie Interesse am Leben Ihrer Angestellten und versuchen Sie, Missverständnisse so schnell wie möglich zu klären. Bemühen Sie sich nicht überfreundlich zu sein, dennoch ist ein gewisses Einfühlungsvermögen sehr wichtig. Das ist beispielsweise bei akuten Krankheitserscheinungen und Arztterminen von großer Bedeutung – zeigen Sie Kulanz! Haben Sie ein offenes Ohr für Veränderungen. Auch gemeinsame Aktivitäten sind wichtig, um das Gefühl des Miteinanders zu stärken und sich auch privat kennenzulernen.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Wolfgang Staudt / CC BY 4

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?