Wie mache ich einen Spinatstrudel?

Für Kinder sicher ganz passend, so kann man den unbeliebtes Spinat superlecker verpacken und servieren.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Blätterteig
  • Blattspinat (tiefgekühlt)
  • Feta
  • Knoblauch
  • Pinienkerne
  • Zwiebel

1Zutaten

  • 1 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Packung Blattspinat (tiefgekühlt)
  • ca. 1/2 Feta (oder mehr, nach Belieben)
  • Knoblauch nach Belieben
  • Pinienkerne

2Loslegen

Spinat auftauen. Zwiebel würfeln und in Olivenöl andünsten, kurz den gehackten Knobi dazugeben.

3Feta schneiden

Den Feta grob würfeln. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

4Abschmecken

Spinat, Feta, Zwiebeln, Knobi und Pinienkerne zusammenmischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ein Tröpfchen Worchestersoße oder Maggi schadet auch nicht, Spinat ist ja ziemlich fad.

5Teig ausrollen

Blätterteig ausrollen, die Masse gleichmäßig drauf verteilen und zu einer Rolle zusammenlegen. Mit einer Gabel ein paar Luftlöcher einstechen.

6Backen

Für ca. 20 Minuten in den Backofen, bis der Teig goldgelb ist.

7Tomatensoße

Wenn Sie eine Tomatensauce dazu servieren, werden Ihre Kinder noch begeisterter sein.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Vegan Feast Catering / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?