Wie höre ich mit dem Rauchen auf?

Viele Menschen auf der Welt, sind abhängig vom Nikotin und den Zusatzstoffen, die den Tabak beigemischt werden. Jährlich erkranken auch viele Menschen an den Folgen des Konsums. Es sollte jedem klar sein, dass das Rauchen der Gesundheit erheblichen Schaden zufügt. Auch den eigenen Geldbeutel schadet das Rauchen. Die einzigen die davon etwas haben sind die Tabakindustrie und der Staat. Jeder sollte darüber einmal ganz in Ruhe nachdenken und seinen eigenen Entschluss fassen.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Willenskraft

1Es gibt nur Vorteile

Bevor es los geht über die ganzen Vorteile nachdenken. Nachteile dürfte es wohl kaum geben.

2Es Ernst meinen

Entschlossenheit ist wichtig. Wenn man aufhören möchte, Alles wegwerfen oder verschenken, dass an das Rauchen erinnert.

3Wissen, was zu vermeiden ist

Kaffee, Tee und Alkohol vermeiden. Diese Getränke verstärken das Verlangen.

4Seine Entschlossenheit verkünden

Am besten mit Gleichgesinnten darüber reden. Wenn es hilft, jedem verkünden, dass man eine Raucherentwöhnung macht.

5Nicht aufgeben

Durchhalten und Willenskraft beweisen.

6Sich nicht geschlagen geben

Kleine Ausrutscher hinnehmen. Nicht die Sucht beherrscht den Körper sondern DU.

7Durchhalten

Das Ganze hört sich für Viele immer sehr leicht an. Für einen Raucher der über Jahre hinweg eine Routine darin hat, ist es anfangs eine enorme Belastung. Der Körper normalisiert sich eigentlich nur, doch wer das nicht mehr weiß denkt dass der Körper verrückt spielt.

Nach diesem Prinzip bin ich auch dabei, mit dem lästigen und teuren Rauchen aufzuhören. Alle die es noch angehen wollen, denen wünsche ich viel Erfolg.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Curran Kelleher / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?