Wie bleiben meine Zimmerpflanzen gesund?

Wer kennt es nicht? Im Geschäft wirkt jede Pflanze frisch und munter sowie nahezu unzerstörbar. Doch kaum hat man dieselbe Zuhause platziert, scheint es mit ihrer Gesundheit nur noch bergab zu gehen. Die Blätter werden braun, trocken oder fleckig und von Blüten lässt sich nurmehr träumen. Damit dies nicht mehr passiert, gilt es unten stehende Tipps zu befolgen.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Schritt

Die meisten Pflanzen brauchen in erster Linie viel Licht. Aus diesem Grund sollte man sie möglichst Nahe bei einem Fenster platzieren (optimal wäre natürlich eine Ausrichtung gen Süden).

2Schritt

Von großer Wichtigkeit ist auch eine ausreichende Bewässerung. Allerdings darf man es hierbei keinesfalls übertreiben, da die Blume sonst erst recht zu Grunde geht. Am besten überprüft man vor dem Gießen die Beschaffenheit der Blumenerde mit dem Finger, um anschließend zu entscheiden.

3Schritt

Eine regelmäßige Erneuerung der Erde ist ebenso von Bedeutung. Am geeignetsten ist hierfür eine besonders nährstoffreiche Blumenerde, die in jedem Gartenfachmarkt erhältlich ist.

4Schritt

Sollte die Pflanze anfangen zu wachsen, ist ein entsprechendes Umtopfen auch sehr wichtig. Auf diese Weise kriegen die Wurzeln mehr Platz, um sich auszubreiten und der Blume zusätzliches Stehvermögen zu verschaffen.

5Schritt

Fertig! Nach ein paar Minuten ist das Laufwerk wieder leer.

Übrigens, möchte man die aktive Festplatte (C:) formatieren, muss man Windows komplett neu installieren - eine Formatierung des C-Laufwerks ist nicht mit der oben beschriebenen Methode möglich.

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?

  • Pingback: Wie bleiben meine Zimmerpflanzen gesund? « Dolor's – allerlei (all stuff)()