Wie wird Golf zum Sport für Jedermann?

Heutzutage ist Golf wohl so angesagt wie nie zuvor. Zu verdanken ist die zunehmende Popularität des Golfsports sicherlich dem erfolgreichen Abschneiden deutscher Golfer bei internationalen Turnieren. Besonders im Fokus stand letztes Jahr der Ryder Cup, bei dem das Team der USA lange Zeit wie der sichere Sieger aussah, aber durch eine wohl nie so da gewesene Aufholjagd, im letzten Moment noch durch das Team Europa geschlagen wurde. Der deutsche Golfer Martin Kaymer lochte schließlich den entscheidenden Ball ein. Der Sieg des europäischen Teams beim Ryders Cup rief in Europa ein gewaltiges Medienecho hervor und dürfte dem aufstrebenden Golfsport noch einmal zusätzlich an Auftrieb verliehen haben. Die Anleitung gibt einen Überblick, worauf man als Neueinsteiger achten sollte, um nicht zu frustrieren.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1die erste Ausrüstung

Natürlich stellt sich für Golfanfänger stets die Frage, welche Ausrüstung sie denn benötigen um in den Golfsport einzusteigen. Eigentlich bedarf es gar nicht viel Ausrüstung, um zu beginnen. Ein Golfschläger und ein paar Bälle sollten für die ersten Trainingseinheiten im Garten genügen. Alternativ kann man natürlich auch auf öffentlichen Golfanlagen seine ersten Schritte im Golfen unternehmen.

Bundesweit gibt es mittlerweile ca. 300 dieser Plätze, welche Wahlweise über sechs bzw. neun Löcher verfügen. Natürlich muss man sich hier auch einen Golflehrer zur Seite stellen lassen oder in einer Gruppe einen Golfkurs belegen. Man wird erstaunt sein wie schnell sich erste Fortschritte und Erfolge beim Golfen einstellen werden, so dass man schnell auch seine Ausrüstung verbessern sollte um weitere Lernfortschritte erzielen zu können. Beispielsweise kann man einen hochwertigen Golfschläger auf Amazon sehr preiswert bestellen.

2gute Qualität des Equipments

Mit zunehmender Golferfahrung wird man feststellen, dass es beim Golfen nicht nur auf Talent und Ehrgeiz ankommt, sondern hochwertiges Material genauso wichtig ist, um seine Golffähigkeiten weiter zu entwickeln. Wichtig ist es vor allem auch, locker an das Golfen heranzugehen. Wer zu verbissen ist, wird vermutlich schnell frustriert sein.

3Golf dient nicht dem Muskelaufbau

Wer Golf spielen möchte und dabei zu allererst an seinen Muskelaufbau denkt, sollte sich wohl lieber einer anderen Sportart widmen.

4Tipps für das richtige Spielen

Zwei gute Tipps für den Anfang sind zum einen, zu versuchen den Ball nicht zu weit oben zu treffen, sonst wird dieser nur über den Rasen rollen.
Zum anderen, seine Füße richtig zum Ball zu stellen, sonst fliegt der Ball meistens zu weit nach links oder rechts.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Steve Jurvetson / CC BY 4

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?