Wie schließt man eine Sportwette ab?

Seit geraumer Zeit erfreuen sich Sportwetten im Internet großer Beliebtheit. Sofern man das 18. Lebensjahr bereits erreicht hat, steht es jedem User frei, auf eine Sportart (u.a. Fußball, Tennis, Boxen, Basketball) seiner Wahl bzw. seinen Lieblingsverein zu wetten und im Idealfall zu gewinnen.

So attraktiv diese Option auch klingen mag, haben doch viele User wenig Erfahrung im Bereich der Sportwetten. Möchten Sie sich beispielsweise bei dem seriösen Anbieter digibet.com registrieren lassen, müssen Sie sich erst einmal mit ihren persönlichen Daten (u.a. Name, Anschrift, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse) anmelden. Danach folgt der nächste Schritt – welcher das ist, wird wie folgt erklärt.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Registrierung

Wetten auf digibet.com: So funktioniert’s

Wenn das Registrierungsformular richtig ausgefüllt wurde, erhält der User in der Regel eine Bestätigung per E-Mail von digibet, in der sich ein Link befindet, der noch einmal bestätigt werden muss. Danach müsste das Wettkonto offiziell eröffnet worden sein, sodass man sich an seiner ersten Wette versuchen kann.

2Konto

Natürlich geht es bei den Sportwetten darum, auf den Sieger zu setzen und Geld abzustauben. Dementsprechend muss das Wettkonto erst einmal aufgeladen werden, etwa mit einer Kreditkarte, per Banküberweisung, mit einer Prepaid-Karte oder mithilfe einer elektronischen Geldbörse – denn wo kein Geld ist, kann auch kein Einsatz erfolgen.

3Wettmöglichkeiten

Sobald das Wettkonto aufgeladen wurde, kann eine Sportart ausgewählt werden. Gerade im Fußballsektor ist für Anfänger vor allem die Siegwette empfehlenswert.
In dem Fall können die User zwischen folgenden Wetten wählen:
1. den Sieg der erstgenannten Mannschaft/ des erstgenannten Spielers,
2. unentschieden und
3. den Sieg der letztgenannten Mannschaft/ des letztgenannten Spielers.

4Einsatz

Nachdem man sich für eine Wettart entschieden hat, muss noch der Einsatz festgelegt werden. Je mehr Geld eingesetzt wird, desto höher ist der Gewinn im Falle eines richtigen Tipps, andersrum ist aber auch der Verlust umso höher, je schlechter man tippt.
Daher sollten Wetteinsteiger zu Anfang nicht gleich ihr komplettes Wettkonto leer räumen, sondern langsam anfangen.

5Gewinn

Wenn eine Sportwette gewonnen wird, wird der Gewinn dem Wettkonto gutgeschrieben, sodass er erneut zum Einsatz kommen kann, wenn man weiter wetten möchte. Es besteht aber auch die Möglichkeit, seinen Gewinn vom Anbieter ausgezahlt zu bekommen – dieser wird aus dem Einsatz multipliziert mit der Wettquote zusammengerechnet.

6Auszahlung

Zu guter Letzt muss die Auszahlung beim Wettanbieter, zum Beispiel bei digibet.com, beantragt werden. Danach ist es nur noch reine Formsache, bis man seinen Gewinn ausgezahlt bekommt und seine Haushaltskasse aufbessert. In der Regel wird er der Kreditkarte gutschrieben, wenn diese als Zahlungsmittel angegeben wurde.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Andrea & Stefan / CC BY 4

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?