Worauf sollte ich beim Pokern im Internet achten?

Pokern im Internet ist beliebter als je zuvor. Das immer grö er werdende Angebot an Pokerspielen im Netz  kann sicherlich als einer der Hauptgründe für die generell steigende Beliebtheit des Kartenspiels angesehen werden. Im Internet wurde Poker erstmals Ende der 90er Jahre angeboten und so gibt es heutzutage unzählige Seiten, auf denen man dieser beliebten Freizeitbeschäftigung nachgehen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und Tipps, Tricks und Strategien nachlesen kann. Seiten wie  www.spielcasino.net bieten Pokerfans hilfreiche Informationen sowie Ratschläge rund um Poker und Casino. Auch wenn die Regeln dieselben wie beim traditionellen Pokerspiel sind, gibt es doch einige Aspekte, auf die man beim beim Online-Pokern achten sollte.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Geldmanagement

Dies ist einer der wichtigsten Aspekte – sowohl offline als auch online. Zu Beginn jedes Spiels sollte man sich ein realistisches Limit setzen. Dies sollte unter keinen Umständen überschritten werden. Besonders online ist es manchmal schwer, der Versuchung zu widerstehen, eine weitere Einzahlung zu tätigen. Beim traditionellen Pokerspiel hat man möglicherweise nicht genug Bargeld dabei, um weitere Chips zu kaufen. Online hingegen geht es besonders einfach und schnell, einen weiteren Betrag einzuzahlen. Hat man seine Kartendetails auf der Seite gespeichert, so kann man jederzeit weitere Chips kaufen. Daher ist online besondere Vorsicht gefragt und man sollte Einzahlungen mit Bedacht tätigen.

2Ist die Seite zertifiziert?

Leider tummeln sich im Netz auch unzählige unseriöse Seiten, von denen man lieber Abstand nehmen sollte. Aus diesem Grund sollte man sich im Voraus unbedingt informieren, welche Seiten durch unabhängige Unternehmen geprüft sind und eine offizielle Lizenz besitzen. Auf vertrauenswürdigen Seiten findet man Angaben dazu meistens auf der Homepage – meist zusammen mit Informationen bezüglich Hilfe zu Spielsucht.

3Bluffen

Anders als beim traditionellen Pokern, bei dem man seinen Gegnern von Angesicht zu Angesicht gegenübersitzt, kann man ihnen online nichts aus dem Gesicht ablesen. Gleichzeitig kann es dies einem selbst aber auch einfacher machen, zu bluffen. Gerade Anfänger machen oft den Fehler, dass sie beim Bluffen ihren Gesichtsausdruck verändern, wodurch Gegner sie besonders leicht entlarven können. Daher haben Anfänger vor allem online die Möglichkeit, öfters zu bluffen, als sie es vielleicht normalerweise tun würden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie deshalb ununterbrochen bluffen sollten und es gibt dennoch gibt es einige Faktoren, die man dabei beachten sollte:

  • Kann ich das Spielverhalten der Gegner vorhersagen – Auch wenn dies online schwieriger ist, so sollte man das Spielverhalten seiner Gegner konstant beobachten; auf diese Weise kann man eventuell vorhersagen, wie sie auf einen Bluff reagieren.
  • Wie viele Gegner habe ich – je mehr Gegner man hat, desto schwieriger wird das Bluffen und die Wahrscheinlichkeit, dass es funktioniert, ist geringer.

4Ist der Willkommensbonus unrealistisch hoch?

Zwar ist dies ein Vorteil von Online-Poker und viele Seiten bieten besonders attraktive Willkommenspakete und –boni an, allerdings scheinen viele Anbieter dabei etwas zu groẞzügig zu sein. Oft kann man sich hierbei auf sein Bauchgefühl verlassen und bei unrealistisch hohen Lockangeboten lieber auf eine andere Seite zurückgreifen.

Mit diesen Tipps im Hinterkopf hat man bereits die wichtigsten Aspekte beim Online-Poker abgedeckt und es kann losgehen. Trotz allem sollte man aber nie vergessen, dass es sich bei Poker in erster Linie um eine Freizeitbeschäftigung handelt und nicht um eine Einkommensquelle.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Images Money / CC BY 4

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?