Wie schreibe ich eine Redeanalyse?

Zur Redeanalyse gehört eine geregelte Struktur, nach welcher man sehr gut vorgehen kann um eine gute Arbeit schreiben zu können.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Konzentration
  • Organisation

1Textrezeption

Zum Anfang gehört die Textrezeption, welche den größten Teil des Ganzen ausmacht.

2Einleitung

Zu dem Beginn gehört die Einleitung, in welcher das Thema der Redner und gegebenfalls Ort und Datum geschrieben werden sollte.

Danach sollte man auf die Erwartungen der Zuhörer eingehen und diese erläutern.

Zudem gehört die Redeabsicht des Redners, also was will er mit der Rede erreichen und wen möchte er ansprechen?

3Grobgliederung

Nach diesen ersten Schritten kommt eine Grobgliederung, in der man grob die wichtigsten Aspekte rausnimmt.

4Detailanalyse

Jetzt kommt der größte Teil, welcher am meisten Interpretations - und Analysekunst abfordert...nämlich die Detailanalyse.

Bei ihr geht man auf alle möglich Aspekte ein, welche einem als wichtig erscheinen, die Zuhörer ansprechen, beeindrucken oder fesseln sollen. Darüber hinaus auf Absichten, welche der Redner zur verbesserten Veranschaulichung von Dingen benutzt.

5Erläuterungen

Danach kann man auf rhetorischen Mittel der Rede eingehen und diese nochmals genauer erläutern.

6Schlussfolgerung

Wenn man nach dieser Strategie vorgeht und ebend etwas Rede- und Interpretationskunst beherrscht, dann kann die Redeanalyse nur beeindrucken und für eine gute Note sorgen.

In diesem Sinne, viel Erfolg.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Orin Zebest / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?