Wie fängt man eine Katze ein zum Krallenschneiden?

Meine Katze hasst es, wenn ich mich an ihren Krallen zu schaffen mache. Sie hütet jede einzelne wie einen Schatz, auch wenn sie damit längst in Tisch- und Bettdecken hängen bleibt, weil die Krallen zu spitz sind. Das Problem ist – sie kann offenbar Gedanken oder Blicke lesen, jedenfalls ahnt sie sofort, auch wenn ich sie ganz „unauffällig“ ansehe, dass ich etwas Unangenehmes im Schilde führe…

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Schritt

Man nehme deshalb... einen Augenblick, in dem sie entspannt - schlafend ist ganz heimtückisch, aber hilfreich - auf der Couch liegt. Vorher hat man eine Decke zum Kuscheln an ihr Po-Ende gelegt, die man jederzeit ohne Aufwand umschlagen kann.

2Schritt

Man lege sich bereits LANGE vorher in einen Couch-Spalt die Krallenschere, so dass man sie "beim Einsatz" griffbereit hat. Die Schere jetzt langsam hervorholen, möglichst kein Geräusch machen.

3Schritt

Dann stülpt man vorsichtig von hinten die Decke über den Körper der Katze bis hinauf zum Hals, im besten Fall bleibt eine Pfote draußen, sonst muss man sie herausziehen. Jetzt hat sie die Tücke kapiert... daher legt man sich nun mit etwas Körpergewicht von hinten über die Decke, so dass Mieze hinten nicht raus kann und dann - festhalten,beherzt die Pfote greifen und vorne die Krallenspitzen abschneiden.

4Schritt

Erfordert zwar etwas mehr Geduld, aber eventuell erst einmal nur die Krallen EINER Pfote stutzen, bevor Miezis Seele Schaden nimmt. Meine Katze lernt zwar immer wieder etwas dazu, aber einschlafen wird sie immer wieder irgendwann...

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?

  • Dieter Gaube

    Hallo Ingrid,
    hast Du Lust, mir mal zu schreiben? Würde mich freuen …
    Liebe Grüße
    Dieter