Wie übertakte ich meine GPU?

Ich habe bereits erklärt, wie man seine CPU (Prozessor) Übertakten kann. Nun erkläre ich euch wie man seine GPU (Prozessor der Grafikkarte) Übertakten kann. Dabei gehe ich auf ATI-GPUs ein (ATI ist eine Firma die GPUs herstellt). Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass es bei ATI-Karten besser geht aus diversen Gründen, die jetzt nicht weiter wichtig sind.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

1Schritt

Im Normalfall kriegt man immer eine CD mit der Entsprechenden Software für die Karte mitgeliefert. Auf dieser befinden sich Treiber und diverse Programme für die Grafikkarte. Hat man keine solche CD mit dem entsprechenden Programm fürs Übertakten, kann man diese aus dem Internet runterladen. Für ATI-Karten kann man zum Bsp. ATI-Tray benutzen (einfach danach googeln).

2Schritt

Hat man nun das entsprechende Programm installiert, kann es nun los gehen. Diese Programme starten im Normalfall automatisch beim einschalten des PCs. Ist dies nicht der Fall, kann man das Programm unter "Programmen" suchen und dann ausführen. Wird das Programm nun ausgeführt, kann man es ganz leicht starten. Die Programme die mitgeliefert werden, kann man vom Desktop aus starten. Man muss einfach auf dem Desktop gehen und die rechte Maustaste drücken, dabei erscheinen verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Im Normalfall muss man auf das Oberste drücken (bei ATI heißt die Auswahl "Catalyst Control Center").

Für ATI-Tray: Hier muss man das Programm auch erst ausführen und dann befindet es sich unten rechts am Bildschirm auf der Taskleiste. Man geht nun mit der Maus auf das Zeichen von ATI-Tray und drückt die rechte Maustaste. So öffnet man verschiedene Auswahlmöglichkeiten.

3Schritt

Ist das entsprechende Programm geöffnet, muss man in die richtige "Abteilung" gehen, da die Programme noch viele andere Funktionen haben. Bei dem Programm, dass schon dabei war, muss man auf Overdrive (Englisch für Übertakten) gehen und bei dem ATI-Tray unter Hardware Einstellungen. Ab Hier hat man nun die Möglichkeit seine GPU zu Übertakten und zusätzlich noch den Speichertakt der Grafikkarte. Dies sollte man bei der Erhöhung der GPU-Taktrate auch erhöhen.

4Schritt

Im Normalfall kann man jetzt einfach die Taktrate erhöhen, also einfach höher setzten. Dabei sollte man beachten, dass man es in kleinen Schritten macht. ich empfehle die ersten 4 Schritte jeweils mit 5 Mhz zu Übertakten. Man sollte nach jedem Schritt die neuen Einstellungen testen, indem man einen Film anguckt oder ein Spiel spielt. Treten hier keine Probleme auf, also Bildfehler oder abstürzen des PCs, kann man weiter Übertakten. Jedoch hat man die Taktrate bereits um 20 Mhz erhöt, solle man nur noch in 2 schritten und dann ab ca.30 Mhz nur noch in 1Mhz Schritten weitermachen.

5Schritt

Parallel zu GPU sollte man wie schon gesagt, den Speichertakt erhöhen und zwar etwa in gleich großen Schritten bzw. minimal mehr, das der Speichertakt in der Regel höher ist.

6Schritt

Wie weiß ich nun, wie weit ich die Grafikkarte Übertakten darf? Eine Möglichkeit ist die hier beschriebene Schritt-für-Schritt weiße. Man bekommt leicht mit, wann man zu weit gegangen ist mit dem Übertakte. Es entstehen nämlich Bildfehler oder der PC stürzt ab. Man muss keine Angst haben, denn dach dem der PC abgestürzt ist, sind die Einstellungen der GPU wieder normal (Wenn nicht, auch egal man kann sie selber einfach zurücksetzten. Man darf halt keine Grafisch aufwendigen Programme starten sonst stürzt der PC wieder ab). Man sieht nun ab welchem Takt, die Grafikkarte streikt, also nimmt man eine Taktrate die etwas darunter liegt und ist damit auf der sicheren Seite.

Was man noch beachten sollte, ist dass die Temperatur nicht zu hoch sein darf. Die Temperatur wird im Normalfall in dem Übertaktungs-Menü angezeigt und es wird auch angezeigt, wann sie in einem kritischen Bereich ist. Dieser wird aber eigentlich nie erreicht, denn der liegt bei etwas besseren Grafikkarten beim ca. 120. Grad.

Mein Fazit: Die Übertaktung der GPU ist durchaus sinnvoll, wenn man anspruchsvolle Spiele spiel, jedoch muss man aufpassen wie weit man geht, denn im schlimmsten Falle ist die Grafikkarte kaputt und man bekommt auch keine neue, da normaler weiße die Garantie beim Übertakten erlöscht. Aus diesem Grund sollte man es sich genau überlegen, ob man die zusätzliche Leistung wirklich braucht.

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?