Wie spare ich Zeit beim Ankleiden?

Stehen sie auch immer wieder vor dem vollen Kleiderschrank und haben nichts anzuziehen? Das ist wohl vor allem bei Frauen keine Seltenheit. Jeden Morgen vertrödelt man Zeit und Nerven mit diesem Problem. Diesen Stress kann man vermeiden. Allerdings sollte man sich zwei Mal im Jahr, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst, die Zeit nehmen den Schrank neu zu sortieren.

AnleitungSchwierigkeitsgrad: Einfach

Was man braucht:

  • Accessoires
  • Klamotten
  • Kleiderschrank

1Sortieren

Der Schrank sollte einmal komplett ausgeräumt werden. Alles was nicht der aktuellen Jahreszeit entspricht kann nach hinten, oder an schlecht erreichbare Stellen gelegt werden. Wer Glück hat, hat sogar einen Keller, oder Dachboden für solche Zwecke zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit kann man direkt überprüfen, was in der letzen Saison überhaupt nicht getragen worden ist und in die Kleidersammlung kann.

2Etwas Platz schaffen

Nun die aktuelle Garderobe begutachten. Was schon lange nicht mehr getragen worden ist, oder nicht mehr passt sollte entsorgt werden. Brauchen Sie zwanzig Shirts, die nur noch gut genug fürs Joggen sind? Alles was Zweifel erregt sollte erst mal zur Seite gelegt werden. Man kann die Sachen ja erst einmal in einer Kiste im Keller aufbewahren, falls man sich nicht sicher ist ob man sie nicht doch noch benötigt.

3Kombinieren

Die übrigen Kleidungsstücke nach Kombinationsmöglichkeiten sortieren. Welche Kleidungsstücke lassen sich gut miteinander kombinieren? Wenn man die Möglichkeit hat, sollte die Kleidung auch nach eventueller Tragbarkeit aufgehangen werden. Die Sachen, die man gut kombinieren kann, sollten nebeneinander gehangen werden.

4Was fehlt noch?

Ist alles durchprobiert, sollte man einen Schritt zurückgehen und überlegen was fehlt, um in der nächsten Saison gut gekleidet zu sein. Manchmal benötigt man lediglich ein paar neue Accessoirs. Ein farbiges Tuch, eine Kette, oder ein auffallender Gürtel können viel Veränderung bewirken. In einem Schrank der nicht so überfüllt ist, sieht man oft mehr.

5Einmal pro Woche

Es reicht sich einmal in der Woche die Kleidung, welche man im Laufe der Tage tragen möchte heraus zu suchen. Eventuell muss noch etwas gebügelt werden. Wenn man nur einmal in 7 Tagen in der Woche grübelnd vor dem gut sortierten Schrank steht, kann man viel Zeit und unnötigen Stress sparen.

Rechte für Hauptbild des Artikels: Photo von Magnus D / CC BY

Kommentare, Fragen oder Vorschläge?